Interdisziplinäre Arbeitsgruppe mit dem schlafmedizinischen Zentrum der Charité

Die AG beschäftigt sich mit der

  • Erforschung von Ursachen sowie
  • Weiterentwicklung der Therapie von schlafbezogenen Atmungsstörungen.

 

 

Sie befinden sich hier:

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe mit dem Schlafmedizinischen Zentrum der Charité

Die Arbeitsgruppe Schlafmedizin beschäftigt sich mit der Erforschung von Ursachen und der Weiterentwicklung der Therapie von schlafbezogenen Atmungsstörungen unter besonderer Berücksichtigung des obstruktiven Schlafapnoesyndroms. Die Arbeitsgruppe besteht in Zusammenarbeit mit dem schlafmedizinischen Zentrum der Charité, der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin  sowie dem Institut für Radiologie.

Die Forschungsschwerpunkte

  • Erforschung und Evaluation neuer, innovativer operativer Behandlungsverfahren bei obstruktiver Schlafapnoe mit besonderem Fokus auf die nächtliche elektrische Hypoglossusstimulation
  • Entwicklung ultraschallgestützer Verfahren in der Diagnostik von schlafbezogenen Atmungsstörungen
  • Erforschung kardiopulmonaler  und pharyngealer Reaktionen im Rahmen der medikamentös induzierten Schlafvideoendoskopie bei Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom